Legantoo Lesen von DRM-geschützten PDF

Kay Schröer (Entwickler) entwicklung at legantoo.de
Mo Mai 7 20:34:35 CEST 2018


Hallo Eva,


ich habe gerade einige Artikel zu diesem Thema gelesen. Schaut auf jeden 
Fall sehr interessant aus. Vielen Dank für den Tipp!


Wird natürlich die Frage sein, wie schnell die Verlage und Büchereien 
auf den neuen Kopierschutz wechseln. Sowas ist ja meist dann eine 
langwierige Angelegenheit und ich könnte mir auch gut vorstellen, dass 
einige an ihrem geliebten Adobe-DRM festhalten werden, schon allein weil 
die Einführung einiges gekostet hat.

Aber wenn sich das durchsetzt und wir uns da auch irgendwo dranhängen 
können, dann werden wir das mit 100%iger Sicherheit auch tun. Soviel ist 
klar.

Ich werde in den nächsten Tagen mal Kontakt mit der Firma aufnehmen und 
um weitere Informationen bitten, speziell auch für Entwickler. Die 
Beiträge im Internet sind ja teils sehr allgemein gehalten und lesen 
sich in erster Linie wie Werbetexte. Aber mal schauen was sich ergibt.

Wenn du selbst gerade Informationen sammelst, bist du natürlich herzlich 
eingeladen, den einen oder anderen Beitrag hier zu posten! Ich denke das 
dürfte für uns alle interessant sein.

Viele Grüße

Kay



Am 07.05.2018 um 10:23 schrieb Eva P.:
> Hallo Kay,
>
> Jenseits dieser Tragik (anders kann ich das nicht bezeichnen) gibt es 
> bei den öffentlichen Bibliotheken einen Anbieterwechsel im 
> DRM-Bereich. Vielleicht können wir uns ja da irgendwie anhängen.
>
>
> Ich bin gerade dabei, darüber zu recherchieren. Es soll CARE als 
> Schutz verwendet werden - in Zusammenarbeit mit der französischen 
> Firma TEA.
>
>
> Ich kann dich gerne mit meinen Ergebnissen versorgen.
>
>
> Hier noch weitere Beobachtungen am elektronischen Büchermarkt:
>
>
> www.ebook.de bietet nahezu alle neuen Bücher mit Wasserzeichen als 
> Schutz an. Adobe-DRM hatte keines der im letzten Jahr gekauften Bücher.
>
>
> Ich bin ein Ebook-Junkie und bleibe auf jeden Fall an diesem Thema dran.
>
>
> Frage am Rande - nur aus Neugierde: Wie verhält es sich denn mit 
> Kindle-Books
>
>  und Legantoo? Nicht, dass ich da Bedarf sehe. Immerhin hat Amazon als 
> einziger anbieter Ebooks auf allen Plattformen für Blinde nutzbar 
> gemacht.
>
> Fazit:
> Es bleibt abso abzuwarten, welchen Stellenwert der Adobe-Schutz in den 
> nächsten Jahren einnehmen wird.
> VG Eva
> PS: Was ist bloß mit Apple los? Noch immer kein Legantoo ...
>
> PPS: Brauchst du zur Sicherheit noch Infos über die Installation von 
> Legantoo gemeinsam mit NVDA und wenn ja, mit Wien7 oder Win10?
>
> _______________________________________________
> Leganto-Projektmailingliste
> Verantwortlich:
> Kay Schröer und Thomas Stege
> Listenpostings an
> legantoo at listen.legantoo.de
> Anmeldung mit leerer Mail an
> legantoo-subscribe at listen.legantoo.de
> Abmeldung mit leerer Mail an
> legantoo-unsubscribe at listen.legantoo.de
> Mail an Listenmoderation:
> legantoo-owner at listen.legantoo.de
> Infoseite der Mailingliste
> https://listen.legantoo.de
> Projekthomepage
> https://www.legantoo.de

-- 
Viele Grüße
Kay

„Manche Leute können ‚Krieg und Frieden‘ lesen und glauben, es sei eine schlichte Abenteuergeschichte. Andere lesen die Ingredentien auf einem Kaugummipapier und ihnen erschließt sich das Universum.“



Mehr Informationen über die Mailingliste Legantoo